CVJM Pfingstzeltlager 2014

 

 

 

 

Eine Freizeit voller Abenteuer

Kaum waren die ersten Freizeit-Teilnehmer auf dem Zeltplatz bei der Neumühle im Bühlertal eingetroffen, herrschte in der Zeltstadt reges Leben. Bei der Begrüßungsrunde am Lagerfeuer gab es fröhliches Wiedersehen und erwartungsvolle Gesichter.

Karl Bahle erinnerte an die lange Tradition dieser CVJM-Freizeit und hieß die Teilnehmer/innen herzlich willkommen. Das Lagerkreuz mit dem CVJM Banner war längst aufgerichtet als ein sichtbares Zeichen das CVJM Zeltlager 2014 hat begonnen. Nach dem Singen bekannter Fahrtenlieder startete man im Schein der Fackeln traditionsgemäß zu Nachtwanderung durch das Bühlertal. Mit erzählen und Geschichten am Lagerfeuer ging der erste Tag zu Ende.

Am Samstag nach Morgenwache und Frühstück stand Sport und Spiel auf dem Programm. Indiaka und Volleyball fanden reichen Zuspruch. „Atemlos“ ein Stationenlauf von David und Simon vorbereitet erforderte Wissen und Geschick und bescherte so manche Überraschung. Anschließend fand die erste „Seeschlacht“ auf dem Hammerschmiedesee statt.

Sonntagmorgen erinnerte Karl Bahle in der Morgenwache an das Geschehen und den Sinn des Pfingstfestes. Die Ermittlung des „Indiaka-Meisters“ war ein weiterer Höhepunkt. Nachmittags begab man sich bei strahlendem Sommerwetter wieder auf „Hohe See“ bei der Hammerschmiede. Zur Runde am Lagerfeuer gesellte sich ein junger Mann aus Gambia, der von der Flucht aus seiner Heimat erzählte. Das Backen von Stockbrot war auch diesmal der große Renner. Anschließend traf man sich im nächtlichen Zeltenrund. Janine verstand es die Mannschaften mit dem Spiel „Activity“ zu begeistern – spät in der Nacht stand schließlich der Sieger fest.

Spiele mit Pfiff, dafür war der Montagvormittag vorgesehen. Von Wilfried und Michael vorbereitet gab es Wasserspiele vom Feinsten. Nach dem Essen, das wie alle Tage von allen Teilnehmern gelobt wurde, versammelte man sich noch einmal um das Lagerkreuz um das Zeltlager zu beschließen.

Karl Bahle dankte allen Mitarbeitern/innen für ihr großes Engagement und für ihre tollen Ideen. Nach dem Lied „Nehmt Abschied Brüder“ wurde das CVJM Banner eingeholt – 4 Tage fröhliche Gemeinschaft, gemeinsames Erleben, gingen zwar zu Ende, bleiben jedoch unvergessen.

 

zurück zur Bildergalerie
Home